12 Jahre.

Über 10.000 Kinder.

Das eigene Leben.

Jede Menge Inspiration.

Alles in einem Album.

Was in den Liedern steckt, oder:

Was ich in die Welt hinaussingen möchte:

 

Reinhören kannst Du HIER:


 

Ein bisschen Musik

Einerseits heißt das Album so, weil ich ganz bescheiden einfach ein bisschen Musik in die Welt setzen möchte. Andererseits soll dieses Lied zum Nachdenken anregen. Was wäre unsere Welt wohl ohne Musik? Rhythmus und Melodie ziehen sich durch einfach alles. Musik ist nicht wegzudenken. Wir sind Kinder der Musik, denn Musik gibt es sogar in der Natur, also gab es sie bereits, bevor es den Menschen gab. Was ist also Musik? Welche Kraft steckt in ihr...? Und was wäre das Leben ohne Musik?

 

Lebe Deinen Traum

Viele Menschen haben keine Träume mehr. Haben sie nur verlernt zu träumen, weil ihnen ihre Träume und ihre Ziele unerreichbar erschienen? So oft konzentrieren wir uns auf ein fernes Ziel, ohne den Weg dahin mit einzubeziehen. Der Weg ist das Ziel, so heißt es oft, und darin steckt Wahrheit. Denn wer den Weg liebt und ihn geht, der lebt seinen Traum von Beginn an. Und somit werden Träume wahr...

 

Deine Fahrt

Das wohl Nachdenklichste meiner Lieder. Das Leben ist voller Erlebnisse und Erfahrungen. Es kann in einem Moment wunderschön und in einem anderen furchtbar sein. Was hätten unsere Eltern wohl dafür gegeben, um uns vor den schlimmsten Erfahrungen, die das Leben mit sich bringt, bewahren zu können? Sicher hätten sie uns gerne noch ein längeres Stück begleitet und geführt, aber irgendwann gehen wir unseren eigenen Weg. Einen Weg ins Ungewisse. Wir müssen das Leben so nehmen, wie es kommt. Wir dürfen den Sonnenschein lieben, müssen aber den Stürmen trotzen. Wie ein Segelschiff, das den sicheren Hafen des Elternhauses (der er hoffentlich war) verlässt und aufbricht, die Meere der Welt zu bereisen. Wind und Wellen können Deinen Kurs beeinflussen, aber bestimmen musst Du ihn selbst. Und diese Reise führt Dich bis weit hinter den Horizont.

Inspiriert wurde ich durch den Anblick meines eigenen schlafende Babys. Wo mag die Reise wohl hingehen? Gedanken, die alle kennen. Hier wollte ich ihnen Töne verleihen.

 

Regenbogenlicht

An einem unserer Wohnzimmerfenster hängen Glastropfen, die im Frühling und Herbst das einfallende Licht der Abendsonne brechen und es in allen Regenbogenfarben auf unsere Wand zaubern. Diese Farben sind von solch überwältigender Brillianz und Intensität, dass ich in ihnen mehr sehe als nur farbiges Licht. Es berührt mich, welch weiten Weg sie hinter sich haben. Gebündelt in weißes, farbloses Licht, teilen sie sich wieder auf, und treten als reinste Farben wieder in Erscheinung, wie ein Bote aus einer fernen Welt. Und: Vielleicht sind wir alle tatsächlich Kinder des Lichts... ?

 

Lebenspfad

Wir Menschen sind oft nur so am Rennen. Das Hamsterrad dreht sich, und wir uns in ihm. Immer ist die Zeit knapp. Wir verlieren den Blick auf das Wesentliche und verlernen, unserer inneren Stimme zu folgen, der Intuition, die (im Gegensatz zum Bauchgefühlt) immer Recht hat. Und wenn es mal stressig wird, rennen wir noch schneller. Auch ich kenne das. Von der Notwendigkeit, ab und zu mal innezuhalten, stehen zu bleiben und wieder zu sich zu kommen, handelt dieses Lied. Und davon, dass der eigene Lebensweg ein ganz besonderer ist. Jeder muss seinen eigenen Weg gehen, egal wie steinig dieser ist, und egal, wohin manch anderer geht.

Übrigens ist das gesamte Album auf diese Art und Weise entstanden. Während meiner beruflichen Auszeit im Sommer 2017 entstanden auf ganz wundersame Art und Weise alle diese Lieder. Einfach, weil ich mal komplett Pause gemacht habe und stehen geblieben bin...

 

Dein allerliebstes Kuscheltier

Ist Dir mal aufgefallen, wie innig und fest ein Kind sein Kuscheltier abends im Arm hält? Wie sehr ein Kind diesen besten Freund liebt und wie traurig es ist, wenn es ihn mal nicht wieder finden kann? Als ich das Lieblingskuscheltier meiner Tochter mal ganz nah vor mein Gesicht gehalten und es genau angeschaut habe, habe ich es plötzlich mit ganz anderen Augen - mit Kinderaugen - gesehen. Der Alltag eines Kindes mit all den Erfahrungen und Eindrücken kann manchmal sehr anstrengend sein. Da ist es schön, diesen besten Freund zu haben, der immer zu einem hält. Davon handelt dieses Lied.

 

Ein Kinderfest

Wenn wir mit unseren Kindern auf ein Kinderfest gehen, dann macht es uns vielleicht Spaß. Aber spüren wir noch die Magie, die in allem steckt? Der Mix aus Klängen, Gerüchen, Dingen, die wir sehen und erleben können? Der nicht zu bändigende Wunsch, überall gleichzeitig sein zu wollen, um auch nichts zu verpassen? Dieses Lied handelt von dem Gefühl, das ein Kind wohl hat, wenn es auf ein Kinderfest geht. Eben durch Kinderaugen...

 

Rock and Roll

Die meisten Menschen beschäftigen sich gerne mit Anderen, nur nicht mit sich selbst. Sie beobachten Andere genau und urteilen über sie. Sie wissen bestens über ihren Nachbarn Bescheid, kennen sich selbst aber nicht. Damit verschwenden sie wertvolle Lebensenergie und verlieren sich selbst aus dem Blick. Mir geht es nicht um Egoismus, sondern darum, dass jeder mehr aus sich und seinem Leben machen kann, wenn er sich immer wieder auch mal auf sich selbst konzentriert. Wenn ich als alter Mensch gefragt werde, wer ich eigentlich bin, dann möchte ich darauf eine überzeugende Antwort haben...

 

Kinder-Abschied

Ich habe es bei meiner eigenen Tochter selbst miterlebt, wie sehr der Abschied von der besten Freundin, die in eine andere Stadt gezogen ist, einem Kinderherz weh tun kann. Daraus ist diese kurze Lied entstanden.

 

Schlaflied

Meine Tochter kann abends manchmal nicht einschlafen. Geht es uns Erwachsenen nicht auch manchmal so? In unserem Kopf tanzen die Gedanken des Tages und halten uns wach. Davon will ich in diesem Lied erzählen. Meine eigene Tochter ist bei diesem Lied tatsächlich schon eingeschlafen, und ich würde mich von Herzen freuen, wenn es anderen Kindern auch hilft, zur Ruhe zu kommen...

 

Reinhören kannst Du HIER: